• Deutsch
  • Die Spirale


    Februar 17, 2019

    Ein kleines T mit großer Wirkung! Auf diese Kurzformel bringe ich die Bedeutung im Rahmen der Empfängnisverhütung. Die Spirale oder besser Spiralen sind neben der Pille das einzige Verhütungsmittel mit großer Sicherheit! Für Frauen/Paare mit abgeschlossener  Familienplanung und Frauen, die Pillen nicht vertragen , sind Spiralen geradezu eine Segen und Schlüssel für unbelastete Sexualität.

    IUD, Kupfer-T und Spirale sind die Begriffe, die Synonym oft ungenau für dasselbe verwendet werden. Allgemein handelt es sich um Stück Kunststoff meist in Form eines T’s, etwa 3 cm lang und dessen  Schaft entweder von einem verkupferten Silberfaden (Kupfer-T, Kuperspirale, Cu-T) oder verkupferten Goldfaden (Goldspirale, Gold-T) umwickelt oder mit einem Hormon beschichtet (Hormonspirale, Mirena, Kyleena, Levosert) ist. Die Goldspirale gibt es in mehreren Größen: Mini für kinderlose Frauen, Normal für Frauen mit durchschnittlich vielen Kindern und Maxi für Frauen mit vielen Kindern.

    Grundsätzliche Unterschiede zwischen Hormonspirale und hormonfreien Spiralen

    Prinzipiell

    Eine hormonfreie Spirale ist erste Wahl für Frauen mit

    • normaler Regelblutung: keine Schmerzen, Blutungsdauer nicht länger als 7 Tage
    • abgeschlossener Familienplanung

     

    Die Hormonspirale ist besonders für Frauen eine Alternative, die

    • langer und
    • schmerzhafter Regelblutung leiden und
    • die aufgrund einer Erkrankung keine Pille nehemen dürfen und/oder
    • unter Latexunverträglichkeit (Kondom!) leiden.

     

    Für den besseren Überblick hier eine Gegenüberstellung der beiden Spiralarten:

    Die Vorteile und Nachteile der verschiedenen Spiralen

    Vorteile und Nachteile der verschiedenen Spiralen